Der Ideale Ratgeber für Fitness-Vibrationsplatten

Die Fitness-Vibrationsplatte ist der neue Fitness Trend. Ein Training wirkt sich positiv auf unseren Körper aus. Doch wie funktioniert der Vibrationstrainer, worauf sollte man achten und vor allem was taugt die Fitnessplatte im Alltag? Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie welche Arten es von Fitness-Vibrationsplatten gibt, wie sie funktioniert und welche Vorteile sie hat.
Wir laden Sie herzlich ein weitere Ratgeber auf www.24h-deals.de zu lesen!

Welche Vibrationsarten gibt es?

Zunächst sollten Sie wissen, dass es drei verschiedene Vibrationsarten gibt – die vertikale Vibration, die 3D-Vibration und die oszillierende Vibration. Je nach Vibrationsart, können verschiedene Muskelgruppen beansprucht werden. Dementsprechend sollte die Fitness-Vibrationsplatte Ihrem Trainingsziel angepasst werden. Anbei eine kurze Erläuterung der drei unterschiedlichen Vibrationsarten:

Vertikale Vibration

Diese Vibrationen trainieren die Muskeln von unten nach oben entlang der Querachse des Körpers. Diese Muskeln sind für die Bewegung um die eigene Längsachse zuständig. Es fördert die Muskelkraft, erhöht den Gleichgewichtssinn und führt somit zu einer besseren Beweglichkeit, zu einer besseren Durchblutung sowie zu einer verbesserten Muskelkraft.

3D-Vibration

Bei 3D Vibrationen vibrieren die Platten nicht nur vertikal, sondern auch horizontal. Die Vibrationen verlaufen somit nicht nur von unten nach oben, sondern in alle Richtungen. Der komplette Körper wird beansprucht und das Trainingsergebnis wird dadurch erheblich erhöht. Gefördert wird vor allem die Koordination und die Balance.

Oszillierende Vibration

Die oszillierende Vibration, welche auf Wipp-System genannt wird, passen sich den Bewegungen des Nutzers an. Die Vibrationen sind nicht starr und erzielen ein natürliches Training. Im Vergleich zur vertikalen Vibration wird die Wirbelsäule bei einer oszillierenden Vibration weniger belastet und auch weniger Muskeln beansprucht. Dafür wird die Rückenmuskulatur effektiv beansprucht. Diese Art kommt oft in der Physiotherapie zum Einsatz.

Fitness-Vibrationsplatte mit oder ohne Säule?

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Vibrationsplatten, mit und ohne Säule.

Mit Säule

Vibrationsplatten mit Säule haben in der Regel einen leistungsstärkeren Motor. Zudem ist die Bedienung bequem von den Haltegriffen aus möglich. Auch wichtige Trainingsdaten wie Trainingsdauer, Herzfrequenz und verbrauchte Kalorien etc. sind mit einer Säule möglich. Außerdem sind sie durch das höhere Eigengewicht standfester und stabiler, jedoch wird hierfür mehr Platz benötigt.

Ohne Säule

Bei Trainingsplatten ohne Säule sind meist weniger Trainingsoptionen wie das Tracking von Trainingsdaten vorhanden. Für Anfänger sind sie aber absolut ausreichend, da man ebenso Erfolge erzielen kann. Sie sind günstiger und viel platzsparender als Vibrationsplatten mit einer Säule. Sie eignen sich somit auch für kleinere Wohnungen und können nach dem Training beispielsweise unter dem Bett verstaut werden.

Wie funktioniert die Fitness-Vibrationsplatte?

Die Grundplatte beinhaltet eine gefederte Schwingplatte sowie verbaute Motoren, welche die Schwingungen erzeugen und sich somit auf unseren Körper und die Muskulatur übertragen. Die Muskeln wehren sich gegen das Rütteln, daher werden deutlich mehr Muskeln belastet.

Welche Motorleistung sollte ein Vibrationsboard haben?

Die Leistung der Vibrationen ist entscheidend. Demnach sind Trainingsplatten mit etwa 200 Watt vollkommen ausreichend.

Welche Vorteile hat das Fitness-Board?

Ein Training mit der Fitness-Vibrationsplatte kann so einiges bewirken wie nachfolgende Übersicht zeigt:

  • Verbrennt Fett
  • Stärkt die Muskeln
  • Strafft die Haut àbekämpft Cellulite
  • Lindert Rückenschmerzen
  • Löst Verspannungen
  • Bessere Koordination
  • Erhöht das Gleichgewichtssinn
  • Gut für Hormone à Stresshormone werden während des Trainings stark reduziert
  • Gut für den Stoffwechsel

Wie oft und wie lange sollte man des Vibrationstrainer nutzen?

Um sichtbare bzw. spürbare Erfolge zu erzielen, sollte man die Fitnessplatte mindestens 5-20 Minuten pro Einheit nutzen. Optimal wären 2-3 Mal in der Woche.

Worauf sollten Anfänger beim Training mit einer Fitness-Vibrationsplatte achten?

Da die Schwingungen der Vibrationsplatte von unseren Muskeln ausgeglichen werden müssen, ist dies vor allem zu Beginn für unseren Körper sehr anstrengend und neu. Daher müssen sich die Muskeln zunächst daran gewöhnen. Dementsprechend sollte man zu Beginn auf keinen Fall übertreiben. Empfohlen werden zunächst vertraute Übungen, um sich so langsam mit der Fitnessplatte vertraut zu machen. Wichtig ist nämlich, dass die Übungen sauber ausgeführt werden. Wer sich unsicher fühlt und sich noch nie mit einer solchen Platte vertraut gemacht hat, sollte die erste Zeit mit einem Experten trainieren oder sich in einem Fitnessstudio von einem Trainer einweisen lassen, um die Übungen sauber und korrekt auszuführen.

Fazit

Ein Training mit der Vibrationsplatte ist längst voll im Trend – sowohl im Fitnessstudio als auch zu Hause. Es ist sehr effektiv und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Das Training mit dem Vibrationstrainer eignet sich für fast jeden Menschen, ob jung oder alt, Sportler oder einfach nur Abnehmwillige, die Fitnessplatte wirkt sich in jeder Hinsicht positiv auf unseren Körper aus.

Durch die richtigen Übungen können Ihre Rückenschmerzen schon bald Vergangenheit sein oder gar ein paar Kilos verschwinden. Bereits 10 Minuten am Tag können Wunder bewirken.

Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Fazit

Ein Training mit der Vibrationsplatte ist längst voll im Trend – sowohl im Fitnessstudio als auch zu Hause. Es ist sehr effektiv und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Das Training mit dem Vibrationstrainer eignet sich für fast jeden Menschen, ob jung oder alt, Sportler oder einfach nur Abnehmwillige, die Fitnessplatte wirkt sich in jeder Hinsicht positiv auf unseren Körper aus.

Durch die richtigen Übungen können Ihre Rückenschmerzen schon bald Vergangenheit sein oder gar ein paar Kilos verschwinden. Bereits 10 Minuten am Tag können Wunder bewirken.

Probieren Sie es doch einfach mal aus!